Home Meisterschaft Landesliga Landesliga: Rückschlag durch knappe Niederlage gegen Feldbach-Kirchberg
Landesliga: Rückschlag durch knappe Niederlage gegen Feldbach-Kirchberg PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Hugo Teuschler   
Sonntag, 19. März 2017 um 07:23 Uhr

Leider konnte unsere Mannschaft nicht in stärkster Besetzung das schwere Auswärtsspiel gegen Feldbach-Kirchberg bestreiten. Dies wurde zwar durch sehr großen Kampfgeist kompensiert, am Ende hat es aber knapp nicht zu einem Mannschaftspunkt gereicht. An den beiden Spitzenbrettern gab es zwar schöne Siege von Stefan Cigan und Hans Krebs gegen Trbojevic und Pilaj, doch leider mussten wir uns auf den Brettern 6 bis 8 geschlagen geben. Die Remisen auf den Brettern 3 bis 5 von Ertl, Teuschler H. und Detter brachten da keine Änderung, wobei das Schwarz-Remis von Detter gegen den doch elostärkeren Nuster positiv zu erwähnen ist.

Aufgrund dieser 3,5:4,5 Niederlage gegen Feldbach-Kirchberg bleibt unsere Mannschaft bei 9 Matchpunkten und ist auf Rang 6 in der Tabelle zurückgefallen. Da aber die Ergebnisse in dieser Runde allesamt "etwas verrückt" waren - die vor dieser Runde drei erstplatzierten Teams haben ihre Matches alle verloren - ist das Feld sehr eng zusammengerückt. Neuer Tabellenführer ist Fürstenfeld-Hartberg mit 11 MP. Die Schachfreunde Graz als 7. haben so wie wir 9 MP, Trofaiach-Niklasdorf als 10. hat 6 MP. Nur die beiden letztplatzierten Vereine, Gleisdorf und Ratten-Krieglach sind mit 3 MP abgeschlagen. Dennoch ist auch für diese beiden Mannschaften der "Zug noch nicht abgefahren", wenngleich sie dafür in den verbleibenden 3 Runden mehr Punkte machen müssen als in den bisherigen.

Für die Abstiegsfrage werden die Bundesliga Mitte Runden vom 24. bis 26. März eine Vorentscheidung bringen und zwar in Bezug auf die Anzahl der Absteiger (2 oder 3) und auf die Frage, ob ein steirischer Verein aus der Bundesliga Mitte absteigen muss. Wobei diese Frage erst Mitte April endgültig geklärt wird, wenn die 1. Bundesliga beendet ist.

Für die Titelfrage und erst recht für die Frage, wer in die Bundesliga Mitte aufsteigen kann, scheinen Prognosen hingegen äußerst gewagt, wie die Ergebnisse dieser Runde zeigen. Die Spannung sollte diesbezüglich wohl bis zur Schlussrunde am 6. Mai aufrecht bleiben.