Home Meisterschaft Landesliga Landesliga-Auftakt: 4:4 gegen Leibnitz
Landesliga-Auftakt: 4:4 gegen Leibnitz PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Hugo Teuschler   
Sonntag, 02. Oktober 2016 um 07:13 Uhr

Unsere Mannschaft erreicht gegen Leibnitz zum Auftakt der Landesliga-Saison 2016/17 ein 4:4 Remis. Damit startet unsere Mannschaft zwar besser in die Saison als im Vorjahr (knappe 3,5:4,5 Niederlage), kann damit aber doch nicht restlos zufrieden sein. Die Leibnitzer mussten doch einige Stammspieler vorgeben (z.B. Schachinger wegen seiner Hochzeit => herzliche Gratulation!) und Zupe), doch gerade die beiden "Ersatzleute" Robert Rieger und Urban Cretnik kamen in spannenden Partien zu Siegen gegen Hans Krebs und Barbara Teuschler. Auch auf den hinteren Brettern der Leibnitzer kamen teilweise "Ersatzspieler" zum Einsatz, die sich auch alle wacker schlugen und keine Partie verloren. Es schien schon fast so, dass der Kontumaz-Punkt unseres Jugendspielers Lukas Weißensteiner nicht ausreichen würde, damit wir als Mannschaft anschreiben. In der letzten, über 5 Stunden dauernden Partie des Matches kämpfte Ivan Zivanovic mit 2 Mehr-Randbauern, aber mit abgeschnittenem König gegen Leo Weiß um den Sieg und konnte diesen dank ausgezeichneter Endspieltechnik doch noch erkämpfen. Die Remisen von Darko Supancic, Hugo Teuschler, Peter Detter und Raimund Lipp komplettierten das 4:4 Endergebnis. Bei Raimund Lipp war insofern etwas Pech im Spiel, da die Schachuhr kurzfristig bei etwas besserer Stellung für ihn ausfiel und die genaue Zeit für beide Spieler nicht mehr eruiert werden konnte. Lipp nahm dann als Gentleman das Remisangebot seines Gegners an.

In der ersten Meisterschaftsrunde konnten nur Trofaiach-Niklasdorf (7:1 ! gegen sehr stark ersatzgeschwächte Schachfreunde, Pinggau-Friedberg 5,5:2,5 gegen ebenfalls ersatzgeschwächte Gleisdorfer und Gamlitz 5,5:2,5 gegen die stark aufgestellte Mannschaft von Ratten-Krieglach) gewinnen.

Unsere Mannschaft spielt in der nächsten Runde am 15.10. auswärts gegen Schachfreunde Graz, die sich wohl mit einer ganz anderen Aufstellung für die Schlappe in der 1. Runde rehabilitieren wollen werden. Da werden die Trauben für unsere Mannschaft sehr hoch hängen!

Zuletzt aktualisiert am Montag, 03. Oktober 2016 um 11:41 Uhr