Home Meisterschaft Landesliga Wichtiger Auswärtssieg gegen Gamlitz
Wichtiger Auswärtssieg gegen Gamlitz PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Hugo Teuschler   
Sonntag, 03. April 2016 um 07:31 Uhr

Mit einem knappen 4,5:3,5 Auswärtssieg gegen Gamlitz verschaffte sich unsere Landesliga-Mannschaft wieder etwas Luft im Abstiegskampf. Trotz einer guten Ausgangssituation (Gamlitz musste 2 Stammspieler vorgeben und konnte keinen Jugendspieler aufstellen) war es ein sehr hart umkämpftes, enges Match. Einmal mehr als "Bank" erwies sich jedoch Stefan Steiner der Martin Riedner bezwingen konnte und so den einzigen erspielten Sieg für unsere Mannschaft erreichte (Jugendspieler Lukas Weißensteiner hatte ja leider keinen Gegner). In einigen Partien mussten unsere Spieler recht hart ums Remis kämpfen. Stellvertretend ist hier Peter Detter genannt, dem nach eigentlich ausgeglichener Eröffnung im Mittelspiel ein wichtiger Bauer abhanden kam und der danach sehr kreativ und energisch Gegenspiel suchen musste um die Partie doch noch in den Remishafen zu bringen, was ihm auch gelang.

In der Tabelle rückten wir mit diesem Sieg wieder auf Platz 8 vor und haben zu Platz 11 (das ist derzeit der erste sichere Abstiegsplatz) 3 Matchpunkte Vorsprung. Da noch 2 Runden zu spielen sind und außerdem die Zahl der Absteiger aus der Bundesliga Mitte noch nicht feststeht, ist der Klassenerhalt noch nicht sicher aber die Chancen stehen sehr gut.

An der Tabellenspitze gab es doch eine große Überraschung. Tabellenführer Feldbach-Kirchberg verlor in Bestbesetzung zu Hause gegen die Schachfreunde Graz mit 2:6! Da auch Co-Tabellenführer Fürstenfeld-Hartberg zu Hause überraschend gegen Trofaiach-Niklasdorf mit 3:5 verlor, sieht es derzeit so aus, also ob Leoben (14 MP) und Schachfreunde Graz (13 MP) den Titel unter sich ausmachen würden. Da aber in dieser Liga (fast) jeder jeden schlagen kann und gerade die jeweiligen Tabellenführer gerne dazu neigen zu "straucheln", ist es für Prognosen wohl immer noch zu früh.

Im Abstiegskampf hat nun Gamlitz - neben Fixabsteiger ISR - relativ schlechte Karten, wenngleich auch hier noch nichts entschieden ist. Sollten steirische Vereine aus der Bundesliga Mitte absteigen müssen, sind auch Styria, Austria und unsere eigene Mannschaft noch nicht über den Berg.

In der 1. Klasse Südwest wurde die Meisterschaft übrigens beendet, unsere Mannschaft gewann zum Abschluss gegen Stainz mit 4,5:1,5 und belegte den 6. Rang von 10 Mannschaften. Von den Straßenbahnern haben vor allem Franz Fabian (5 aus 6) und Gerhard Weber (3,5 aus 4) zum Mannschaftsergebnis beigetragen. Nicht so gut gelaufen ist es in dieser Saison bei Mirko Dzambo, der nur ein Remis in seinen 4 Partien erreichen konnte. Allen Spielern gilt aber der Dank für Ihre Bereitschaft zu spielen - immerhin ist ja nun auch für die Heimspiele einiger Fahrtaufwand nötig!